Wochenrückblick: Woche 32+33/2021

Wieder eine Gaststätte im Ort „Zur Römerburg“

Am Freitag, 13.08.2021, hat die Würzberger Gaststätte „Zur Römerburg“ zur Eröffnung geladen. Bei kleiner Speisekarte konnten sich Gäste, Würzberger und Vertreter der lokalen Politik von den Speisen und natürlich auch von den Getränken 🍺 überzeugen lassen. Die Karte bietet immer wieder Spezialitäten für die jeweilige Session und aus der Region. Erfreulich ist es endlich wieder im Ort Essengehen zu können und bei Gelegenheit die Abende ausklingen zu lassen.

Betreiber sind eine Familie mit 3 Generationen, bestehend aus der Eigentümer Familie Michel und Viola Vieten mit 2 Kindern. Vater/ Opa und der Inhaber der Gaststätte & späterem Hofladen: Herbert Vieten Metzgermeister & Fachfrau Beate Vieten.

Weitere Informationen auf wuerzberg.info: https://www.wuerzberg.info/?p=4055

Links zu den Online-Auftritten:

Kerb 2021 / Treffen der Vereinsvorsitzenden

Am Mittwoch, 18.08.2021, haben sich die Vereinsvorsitzenden getroffen und beschlossen eine „kleine“ Kerb am Sonntag 12.09.2021 zu veranstalten. Diese wird Nachmittags auf dem Parkplatz des Dorfgemeinschaftshaus stattfinden. Die diesjährige Kerb steht unter keiner finanziellen Gewinnabsicht der Vereine – dieser soll dem Dorfgemeinschaftshaus zugute kommen.

Ursprünglicher Artikel: https://www.wuerzberg.info/?p=4009

Das genaue Programm wird bekanntgegeben sobald alle Details geklärt sind.

Sängervereinigung – Wir wollen wieder singen!!!

Bei ihrer Jahreshauptversammlung haben die Würzberger Sänger beschlossen mit einem „offenen Singen“ zu beginnen. Interessenten sind herzlich willkommen – die Flyer waren in den Briefkästen zu finden.

Die ab morgen geltenden Corona-Regelungen der Allgemeinverfügung im Odenwaldkreis („3-G-Regel“) sind unten nachzulesen und verlinkt.

Corona: Neue Allgemeinverfügung ab Montag gültig

Die 7-Tage-Inzidenz ist im Odenwaldkreis erneut gestiegen, das Robert-Koch-Institut beziffert sie diese Tage mehrfach bei über 40. Der Odenwaldkreis hat deswegen eine Allgemeinverfügung erlassen, die ab Montag, 23. August, gilt. Dazu ist der Kreis nach dem Eskalationskonzept des Landes Hessen verpflichtet. Kern der Verfügung ist die Anordnung der „3-G-Regel“. Zum Einlass in geschlossene Räume – unter anderem bei Zusammenkünften, Fachmessen, Veranstaltungen (auch bei privaten Feiern in öffentlichen oder angemieteten Räumlichkeiten) oder Kulturangeboten – ist dann ein Negativnachweis erforderlich. Das gilt auch für die Innengastronomie sowie die Innenräume von Freizeiteinrichtungen und Sportstätten.

Als Negativnachweis gilt eine vollständige Impfung, ein Genesenennachweis (nicht älter als sechs Monate) oder ein negativer Corona-Test (Schnelltest nicht älter als 24 Stunden, PCR-Test nicht älter als 48 Stunden). Kinder unter sechs Jahren sind davon ausgenommen.

Zeitungsartikel „Hubenwanderweg“

Etwas enttäuscht bin ich vom Bild das der Artikel über den WÜ4 Wanderweg vermittelt. Mit dem „frisch angelegten Wander-Highway“ ist wohl der gerade fertiggestellte „Mainweg“ gemeint. Verständlich, dass nach dem Umfang der Baumaßnahme noch etwas Zeit benötigt wird bis die Spuren dieser „verwachsen“ sind. An der Beschilderung der Sehenswürdigkeiten am WÜ4 wird bereits seit einiger Zeit gearbeitet und es wurden hierzu auch einige Hinweisschilder vom Kultur- und Heimatverein Würzberg aufgestellt.

Leider Plusartikel: https://www.echo-online.de/lokales/odenwaldkreis/michelstadt/auf-der-suche-nach-dem-panoramablick_24326660

Zugang zum „Adlerstein“

Am „Adlerstein“ gab es einen Ortstermin um die Beschilderung für den Fußweg an diesen festzulegen. Durch die Neubepflanzung direkt vom „Kutschenweg“ ist ein Erreichen von dort nicht gewünscht bzw. auch nicht erlaubt. Die zukünftige Beschilderung und der Weg an den Adlerstein soll vom Weg in Richtung Ernsbach/Erbuch erfolgen.

Ortsbeiratssitzung in Rehbach

Als Gast bei der Rehbacher Ortsbeiratssitzung habe ich mich u.a. über die Verkehrs-Problematik durch die Bundesstraße informiert. An Durchgangsstraßen ist die Situation in vielen Ortschaften ähnlich. Auch hier ist der Verkehr eine Gefahr für die Kinder und es wird nach Maßnahmen gesucht welchen Kindern, Fußgängern und Autofahrern gleichermaßen gerecht werden können. Wie bei vielen Themen spielt auch eine Zuständigkeitsfrage der einzelnen Behörden eine Rolle.

Imkersession geht zu Ende

Ein leider absolut erfolgloses Jahr, zumindest was den Honigertrag betrifft, geht zu Ende. Das erste Einfüttern hat begonnen.

Ding der Woche

Der Amiga 500 kommt als Nachbau zurück. Der kleinere heißt TheA500 Mini. Zusammen mit Maus, Gamepad und 25 vorinstallierten Spielklassikern ist die Auslieferung zu einem Preis von 130 Euro für Anfang 2022 geplant. Klingt auch anhand der Spieleauswahl interessant.


(*) Affiliate-Link

Witz der Woche

Wissenschaftler haben herausgefunden – sind dann aber doch wieder reingegangen.